Craniomandibuläre Dysfunktion – eine interdisziplinäre Veranstaltung

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist eine Funktionsstörung der Kaumuskulatur und des Kiefergelenks mit möglichen Auswirkungen auf den gesamten Körper. Die Diagnose fällt oft schwer, weil Symptome im Bereich der Ohren, bei den Zähnen, aber auch an den Schultern, im Nackenbereich oder Rücken auftreten können. Gerade auch  als HNO-Arzt bzw. Ärztin ist man öfter damit konfrontiert (Tinnitus, Schwindel, Gesichtsschmerzen, Schluckstörung, Kopfschmerzen).

Am 17. Oktober 2017 durfte ich vor vielen Kolleginnen und Kollegen an der Grazer HNO-Klinik einen Vortrag über die „Craniomandibuläre Dysfunktion aus HNO-ärztlicher Sicht“ halten. Mit dabei waren auch, DDr.in Angelika Evgenidis und Elisabeth Scholz, MSc, die das Thema aus zahnmedizinischer bzw. physiotherapeutischer Sicht beleuchteten.

Flyer zum Download:

Flyer-Vortrag-CMD-Craniomandibuläre-Dysfunktion